Cornelias 'Bulldog Blog' ...
www.cornelias-bulldog-blog.de
English Bulldog Netzwerk für Kenner und Freunde


Archiv: Käthchen

von Rafaela Schuda


ACHTUNG: Bitte bis zum im INHALTSVERZEICHNIS angegebenen Datum des Beitrags scrollen.

Beiträge "Käthchen" von 2012 und 2011 siehe unten
Beiträge "Käthchen" von 2010 Link HIER
Beiträge "Käthchen" von 2009, 2008 und 2007 Link HIER

Zur Hauptseite LINK HIER !

Dienstag, Oktober 23, 2012

Heute eine Mail von Gastbloggerin Ricarda Tragsdorf

Kaylani berichtet über Käthchens Urlaub

Vorbemerkung: Während Rafaela und ich in den USA herumreisten (siehe letzten Beitrag), urlaubte ihr Käthchen bei Melli, Ricci und ihrem eigenen Töchterchen Kaylani. C.S.D.


Wie einst mal versprochen, wollte ick euch ja zeigen, wie wir hier schlafen (siehe Beitrag vom 7. September 2012).

Manch einer von euch wird sich darin bestimmt wieder entdecken oder nicht???? Na lasst mal sehen. Am tollsten ist es ja, wenn ick ma ab und zu bei den Kindern meiner Familie mit schlafen, oder mich als Plüschtier-Tarnung reinlegen darf, und das macht richtig Laune.

Wenn se mich gefunden haben ist die Freude ganz groß, oder ick mich wie ein Pascha auf der Couch wälzen kann, mit Mutti im Arm einschlafe oder mich auch mit Käthchen`s Popo vergnügen darf, vorallem wenn sie ein Püp....... läßt :-). Aber Leute lasst euch gesagt sein, ick bin da och nicht besser, meene Familie rennt dann immer wech. Ick finds lustig hihi.

Ja ihr habt richtig gelesen, das Käthchen ist bei uns, und sie ist richtig jut angekommen. Anfangs die Autofahrt war total aufregend, und ick wollte unbedingt spielen, aber nööö dürfte ick natürlich nicht, naja hab ick halt geschlafen.

Als wir dann erstmal zu Hause waren, fuhr meene Käthchen Mama kein Fahrstuhl, oh mann, dachte ick, was für ein Mist, das hieß Treppen laufen. Mitlerweile fährt Käthchen Fahrstuhl, und ick muß nicht mehr runtergetragen werden, und Käthchen geht es dabei mit der Puste besser, es sind zwar nur zwei Etagen, aber mit Fahrstuhl ist doch viel luxuriöser.

Leider muß ick auch gestehen, ick war nicht lieb zu Käthchen und habe, weil es ist ja meine Familie, viel hingepuscht obwohl ick stubenrein war, habe Käthchen viel geärgert, Kopf sänkend, tschuldigung, ick habe mein Benehmen aber schon gut gebessert.

Haben auch schon Einiges erlebt, wir waren Drachen fliegen lassen und haben Raben gejagt und Mäuselöscher erforscht, und wir sind auf Pferde gestoßen.

In nächster Zeit wollen wir mal auf in die Müggelberge bei kühlerem Wetter, bei Hitze, oh nääää ist anstrengend ;-). Meine Mama`s denken aber mal, dass wir den Müggelturm von den Treppen her nicht schaffen, aber es gibt ja noch Rübezahl und den Teufelssee. Ha, und wir haben eine Artgenossin namens Betty getroffen, eine ganz süße, die leider in Alt Glienicke nur zu Besuch war bei einer anderen Familie.

Leute, vielleicht kann man sich ja mal mit Bulldogs treffen, leider wissen wir nicht wie, denke da kann Rafaela und Cornelia was in die Wege leiten????? Lieb Guck, Ricci und Melli. Das war`s wieder von Kaylani und Co. Viele viele Grüße an Alle.

ANMERKUNG März 2015: Anfang 2013 gab R. Schuda ihre Zucht auf. Ende 2014 starb Käthchenan an Krebs, wird gesagt. Ich trauerte sehr um sie. Cornelia Savory


Samstag, Mai 26, 2012

Die letzte Woche im "Georgshof"


Am 14. Mai, die Welpen waren genau 8 Wochen alt, nahm Rafaelas Tierärztin Dr. Schröder den Wurf nach gründlicher Untersuchung ab. Frau Dr. Schröder war begeistert von der Vitalität der kleinen Racker :-)

Die Welpen wurden ebenfalls von ihr geimpft und gechipt. Nach einer Woche dürfen sie dann zu ihren Familien umziehen - sie werden dort sehnlichst erwartet!! Das kommt Käthchen zupass: bislang immer nur gutmütige Mama, zeigte sie erstmalig ihren Welpen Grenzen - ihr Brötchen wollte sie der nimmersatten Kaskades nicht überlassen!

Die warmen Sonnentage vor ihrem Auszug verbrachten die Kleinen in Rafaelas Garten. Sie erkundeten alle Blumen dort und ernteten sie auch, (es war ja Muttertag ;-) Untereinander ging es manchmal hoch her - und laut. Erstaunlich (oder auch nicht :-), mit welcher Kraft die Kleinen mit ihren Piepsstimmen ihren bulldiggigen Dickkopf durchzusetzen trachteten.

Die erste Sauberkeitserziehung haben die Welpen schon hinter sich: Sobald Rafaela die Tür zum Garten aufmachte, stürmten sie heraus ins Gras und pullerten los!

Koko und Kaylani wurden oft bei Rafaela besucht, da ihre Menschen in der Nähe (Berlin) leben war das leicht möglich.

Rafaelas Sohn Nando und seine Freundin Jessica durften nun erstmalig mit den - jetzt geimpften - Welpen spielen. Die Freude darüber strahlte Jessica nur so aus dem Gesicht :-)

Zuletzt für heute noch schöne Fotos von Kaylani und Kaskades und Koko sowie Keeper :-)


Samstag, Mai 12, 2012

Zum Muttertag alles Liebe für Käthchen


Am 19. März kam Käthchens und Beebobs 3. Wurf zur Welt. Auch schon 2010 und 2011 warf sie ihre Babys (fast) pünktlich zum Fühlingsanfang :-)

Unten ein Foto von Käthchen einen Tag vor der Geburt der Kleinen. Sie war unglaublich dick, wie Ihr sehen könnt, sprang aber noch locker aufs Sofa rauf.

Dies war Käthchens letzter Wurf; nach dem Abstillen läßt Rafaela sie kastrieren, denn sie ist jetzt 5 Jahre alt und kann in Ruhe Großmutter werden :-) (Dazu mehr in einem späteren Beitrag.)

Käthchen ist ein "unglaublich netter Hund", wie Rafaela sagt. Sie ist immer nur freundlich zu Jedermann und Jederzeit. In Streitereien ist sie nie verwickelt, denn sie provoziert nicht - und läßt sich auch nicht provozieren, dazu ist sie einfach zu gutmütig.

Ihre Welpen erzieht sie mit Nachsicht und in vertrauensvoller Co-Operation mit Rafaela. Obwohl jetzt striktes Abstillen angesagt ist (die Welpen sind 7 Wochen alt) und ihre Zitzen durch die spitzen Milchzähnchen ihrer wilden "Puppy-Gang" schon arg malträtiert sind, läßt sie immer noch mal geduldig ein gieriges Baby saugen. Ihre Mutter Frieda war da, wie ich mich erinnere, nicht ganz so schmerzfrei...

Käthchen ist eine ganz besonders wundervolle Hunde-Mama, deshalb gilt mein Beitrag zum morgigen Muttertag ihr :-)

Die vier Welpen kommen alle zu sehr lieben Familien. Bald werden sie abgeholt. Ein Abschied für Rafaela mit einem lachenden und einem weinenden Auge!


Freitag, Mai 4, 2012

Frühling in Priort


Bei Rafaela in Priort (Brandenburg) herrschte am letzten April-Wochenende richtiges Sommerwetter und die Welpen durften deshalb zum erstenmal ins Freie.

Sicherheitshalber hielten sie sich zuerst einmal unter der Obhut von Mama Käthchen dicht bei einander ;-)

Die Schüchternheit verflog aber schnell, nachdem sie erst einmal aus dem Haus heraus waren!

Die Nähe zu Rafaela suchten die Kleinen aber doch, und Mama Käthchen blieb fürsorglich immer dabei :-)

Rafaela genießt die Zeit mit ihren Welpen sehr, bevor diese in ihr zukünftiges Leben ziehen.

Bei Interesse an Rafaelas schöner Zucht: HIER ihre Homepage.


Montag, April 30, 2012

"Wir sind gewachsen!"


Rafaela mailte uns ein paar schöne Fotos die dokumentieren, wie schnell die Kleinen sozusagen im Schlaf wachsen und langsam "richtige Hunde" werden ;-)

Am liebsten liegen und spielen sie zu zweit miteinander... naja, nur schöner als 1 Bulldog sind 2 Bulldoggen :-)

Heute werden die Kleinen genau 6 Wochen alt. Sie turnen in ihrem "Bettchen" herum, aber Schlafen ist immer noch ihre Haupttätigkeit :-) Und Fressen, inzwischen werden sie abgestillt und bekommen Puppybrei sowie etwas Schabefleisch.

Rafaelas 4 Welpen sind alle vergeben. Koko (Chanel :-) wird hier von ihrem Herrchen Edgar glücklich gehalten :-)

Bei Interesse an Rafaelas schöner Zucht: HIER ihre Homepage.


Mittwoch, April 4, 2012

Käthchens 4 süße neugeborenen Babys :-)


Am 19. März wurden bei Rafaela Schuda (Zucht v. Georgshof) Käthchens 4 neue Welpen geboren. Dies war ihr 3. und letzter Wurf.

Ihr Sohn "Keeper" kam natürlich zur Welt, er fiel auf Rafaelas Beine, als Käthchen neben ihr auf dem Sofa lag :-)

Danach blutete Käthchen plötzlich so bedrohlich stark, dass eine Notoperation nötig wurde, um sie zu retten. Ihre Mädchen "Kaskades", "Kokosnuss" (weil sie so ähnlich aussieht) und "Krokanta" (weil ihr Fell an Mandelkrokant erinnert) kamen durch diesen Not-Kaiserschnitt auf die Welt.

Käthchen geht es jetzt wieder richtig gut!

Gleich am nächsten Tag fuhr ich für zwei Wochen zu Rafaela, um mit ihr die ersten Tag- und Nachtschichten rund um die Babys zu teilen.

Die Baby-Betreuung war eine riesige Freude für mich, und auch Käthchen selbst schmuste immer wieder hingebungsvoll mit mir... sie erinnert sich irgendwie daran, dass ich SIE als Baby betreute und herzte :-))

Am 10. Tag machten die Welpen ihre Augen auf, und ihre spitzen Öhrchen fielen nach und nach zu den bekannten Baby-Schlappohren um. Und seit gestern läuft Kaskasdes schon fest auf allen 4en rum, die anderen stolpern noch etwas dabei........... Fortsetzungen folgen :-)


Dienstag, Februar 28, 2012

Noch einmal Schnee....


Es gab rund um den Valentinstag Schnee, wenn auch nur wenig. Hier Fotos von Rafaela Schuda, Potsdam:

Die schöne Tochter von Käthchen und Beebob, Tahila, nun knapp 2 Jahre alt, spielt spielt im Schnee begeistert mit ihrem Ball.

Käthchen ist, wie auf dem Bild schon zu erkennen ist, wieder trächtig, und dieser Zustand macht sie ruhiger und weniger spielvernarrt, als Vater Beebob es ist. Wir freuen uns auf die Welpen, die wohl auch diesmal genau zum Frühlingsanfang auf die Welt kommen werden :-)


Mittwoch, Juli 13, 2011

"Mama Käthchen" ....


Heute wunderschöne Fotos von Käthchen mit Sherlock (früher Jamiroquai), dem Welpen, der als letzter von seinem neuen Menschen abgeholt wurde.

Sherlock lebt inzwischen glücklich in Budapest, und jetzt muß Käthchen auf den nächsten Frühling warten, bis sie wieder Welpen verwöhnen und sich bulldogmäßig von ihnen umwuseln und zwicken lassen kann. Das wird dann ihr letzter Wurf sein, denn mehr als 3 Würfe - auch wenn sie natürlich geworfen werden - will Rafaela keiner ihrer Hündinnen zumuten.


Donnerstag, Mai 26, 2011

Neues von Joker und Co :-)


Noch sind alle Welpen bei ihrer Mama Käthchen. Und Käthchen erzieht sie zu mutigen, aber nicht übermütigen Bulldogs: so wie z.B. HIER einem großen Kater gegenüber!

Überhaupt hat Käthchen jetzt viel zu tun, denn sie muß jeden einzelnen ihrer lustigen, auf alles neugierigen Baby-Bande immer im Auge behalten, damit keiner auf Abwege gerät ;-) Und zwischendurch ein bißchen zu schmusen ist auch wichtig!

Die Welpen spielen jetzt viel mit ihren Stofftierchen, und sie entwickeln langsam ein Konkurrenzgefühl untereinander. Jeder will am meisten Liebe, Aufmerksamkeit... und Futter. Typisch Bulldog ;-)

Die Kleinen bekommen jetzt von Rafaela Schuda ihre ersten Übungen im Stubenreinwerden und im Kommen, wenn sie gerufen werden. Denn bald werden die ersten Welpen ihre Kinderstube "vom Georgshof" verlassen, und solches Einüben von "Kultur" erleichert den zukünftigen Besitzern die weitere Erziehung.


Freitag, Mai 20, 2011

Besuch bei Käthchens Welpen


Doris und ich besuchten Rafaela und ihre prachtvolle Bulldogschar; besonders wollten wir aber natürlich ihre Welpen bewundern und mit ihnen schmusen und spielen :-)

Der Nachmittag war wunderschön! Elke und Bodo waren mit Sammy gekommen, Melanie und Christoph mit Indy. Die beiden Rüden stammen aus Käthchens letztem Wurf, sie sind jetzt 1 Jahr alt und haben sich ganz prächtig entwickelt! Ich fand es wunderbar, ihre Menschen und sie wiederzusehen :-)) Wir alle haben in strahlender Stimmung viel gelacht und uns erzählt. Und Rafaela servierte uns zur Könung des Nachmittags einen superleckeren englischen Kuchen ;-)

Meine große Freude war Käthchen, Friedas Tochter. Sie blieb lange bei mir sitzen und schmuste ganz selig mit mir; es heißt zurecht: "Seine 1. Menschenmutter vergißt ein Hund nie."

Käthchens und Beebobs Tochter Tahila, die Rafaela behalten hat, unterhielt uns alle auf sehr temperamentvolle Weise. Sie war hin und weg begeistert von so vielem Besuch: auf jeden Schoß springen und küssen - sie ist der Inbegriff guter Laune und Menschenliebe ;-)

Noch ein paar Fotos und Infos zu den schönen - und aufs Leben so gespannte - Welpen :-)


Sonntag, Mai 8, 2011

Zum Muttertag :-)


Käthchen ist eine wundervolle Mama, deshalb heute - zum Muttertag - gilt das besondere Augenmerk einmal ihr!

Schon als Winzling von 3 Wochen kümmerte sich Käthchen um ein Geschwisterchen, wenn dies wegen Blähungen jammerte. Sie rannte sofort zu ihm und stubste es fürsorglich an. Ich wußte damals gleich, dass Käthchen eine verantwortungs- und liebevolle und Mutter sein würde :-)

Käthchen ist aber auch - trotz aller Mutterschaft - ein verspieltes und neugieriges Hundemädchen geblieben. Rafaela erzählt:

Käthchen läßt ihre "7" nur noch einmal am Tag saugen, und dabei schaut sie sich um, welches Welpen-Spielzeug im Welpengehege sich lohnen würde, auf´s Sofa mitgenommen zu werden. Zweimal entschied sie sich für ein schönes Plüschwesen --- aber Rafaela nahm es ihr ab, denn SIE würde es mit ihrem Erwachsenengebiß sofort kaputt haben... Am nächsten Tag ließ Käthchen raffinierterweise die großen Plüschtier-Verlockungen links liegen und legte sich nach dem Säugen sofort genüßlich aufs Sofa. Rafaela wurde darüber mißtrauisch: und siehe, Käthchen hatte diesmal ein kleines Vollgummi-Kauspielzeug mitgenommen - still im Maul versteckt! Wieder nahm Rafaela es ihr ab, denn SIE könnte es mit ihrem Erwachsenenschlund zu leicht verschlucken.... Armes Käthchen ;-) all das tolle Spielzeug nur für die Babys....

Jetzt, mit 6 Wochen alten Babys (und mit Rafaela als Putzhilfe und Kindermädchen ;-) hat Käthchen auch mal Zeit sich wieder Welpenvater Beebob zu widmen. Sie küßt und schmust ihn (und umgekehrt) zwischendurch gerne mal wieder - statt stets nur Welpen-(Popos) sauberzulecken ;-)

Käthchen und Rafaela sozialisieren die Kleinen gut! Sie lernen die Hunde-Umgangsrituale; und sie lernen zu begreifen, dass die Menschenhaut kein dickes Bulldogfell ist. Staubsaugerkrach und ähnliche "Kulturgeräusche" werden ihnen auch vertraut ;-)


Freitag, April 22, 2011

Käthchens 7 Welpen,

sie entwickeln sich prächtig :-)


Dienstag wurden Rafaela Schudas Welpen 4 Wochen alt. Sie wollen nicht mehr nur saugen und schlafen, sondern lieben inzwischen auch "richtiges Futter", das heißt Schabefleisch-Bällchen :-)

Käthchen liebt ihre Mutter-Aufgaben: sie leckt die Welpenpopos geduldig sauber und läßt sich von den Milchzähnchen in die Leftzen - ja eigentlich überall hin - gelassen zwicken. Das Säugen bedeutet für sie Entspannung: sie schläft dabei ein, so wie sich das gehört :-)

Die Welpen haben inzwischen ihr Gewicht verdreifacht und lieben es, ihr Welpengehege zu erkunden :-) Sie versuchen auch schon gelegentlich über den Rand ihrer Baby-Umfriedung hinaus zu sehen.

Die "7 Zwerge" nehmen sich inzwischen auch gegenseitig bewußt wahr. Spielen ist angesagt; dazu gehört auch, Rafaelas Zehen zu fassen, um die ganze Rafaela zum Schmusen herunter zu ziehen :-) Herrlich!

Hier noch ein Einzelbild des wunderschönen "John Bull" :-))


Samstag, April 16, 2011

Rafaela Schuda hat 7 süße Welpen :-)

*** 22. 3. 2011: die 7 herrlichen Zwerge vom Georgshof ****

Käthchen Schudas 1. Wurf von Beebob (siehe Beiträge der Monate April bis Juni 2010) kennen wir: von der tollen Entwicklung der nun 1 Jahr alten Tahila, Renato, Indy und Sammy konnten Sie sich in den letzten Beirägen ein Bild machen. Von Helene und Lotte wurden auch immer einmal wieder Bilder gezeigt.

Jetzt hat Käthchen nicht nur 6, sondern 7 Welpen, wieder von Beebob, geworfen :-)

Käthchen war die letzten Tage vor dem Wurf wirklich furchtbar dick und etwas schwerfällig geworden - außer es ging um ihr Lieblingsleckerli Banane ;-) Sie hatte wieder sehr lange Wehen: nach 29 Stunden, am 22. März, kam dann endlich das 1. Baby heraus!

Käthchen hat für alle 7 mehr als genug Milch. Sie ist eine hingebungsvolle Mutter, die Rafaela als Co-Mutter nicht nur akzeptiert, sondern sie sozusagen als "Putzhilfe" auch einsetzt!

Die Kleinen machten alle am 10. Tag die Augen auf; und Rafaela erzählt, sie flitzen für ihr Alter schon ganz schön rum ;-)

Alle 7 sind fit und quicklebendig. Ihre Eltern Käthchen und Beebob sind nicht miteinander verwandt, was für die Vitalität der Kleinen mit entscheidend ist. Käthchen und Beebob sind völlig gesund (auf Herz und Nieren geprüft), und sie haben keinerlei Gelenkprobleme.

Etwas über das Wesen der Kleinen, soweit es jetzt schon erkennbar ist:

  • Jackpot war der Leichteste nach der Geburt - er ist ein energischer, konzentrierter Milchtrinker und holte deshalb alles an Gewicht sehr schnell nach. Die Augen öffnete er als Erster! :-)
  • Jamiroquai zeigt inzwischen seine Führernatur, besonders wenn es um die seiner Meinung nach beste Zitze geht :-)
  • Jacaranda liebt Rafaela über alles: sie läuft immer als erste zu ihr hin und will stets eine Extra-Portion Streicheleinheiten von ihr.
  • Jacima kam als größter der Welpen auf die Welt. Sie ist ein starkes und gemütliches Persönchen :-)
  • Joker ist ein eher sanfter, freundlicher Rüde, der einem Streit (um eine Zitze) aus dem Wege geht. Er ist ein einfach nur lieber und verschmuster Kerl :-)
  • John Bull läßt sich um nichts von der Zitze abdrängen, für die er sich nun einmal entschieden hat. Er ist beharrlich, ruhig und selbstbewußt :-)
  • Juanita ist eine sanfte Hündin. Sie hat sogleich die Herzen der Familie Hentschel erobert: sie kommt zu ihrem (auf den Tag genau) 1 Jahr älteren Bruder Indy.... Ja, ein Bulldog-Pärchen ist etwas Wundervolles :-)) Übrigens gab Töchterchen Emily Juanita-Baby gleich einen Kosenamen: "Zuckerbrezel" :-)

Rafaela Schuda, die Züchterin dieser Kleinen "vom Georgshof", hat eine bezaubernd schön gestaltete Webseite. Es lohnt sich sie in jedem Fall einmal anzusehen :-)

Besonders einfühlsam und humorvoll ist das Welpentagebuch, geschrieben von Vater Beebob.
Viel Spaß dort beim Lesen und Bildergucken ;-)

- -


Samstag, Februar 19, 2011

Schreddern...


Klaus Steigler mailte uns den Link zu einem Video der Shredder-Firma "Fellowes", in dem ein Bulldog wild-verspielt mit geschreddertem Papier spielt und es vermehrt! Klickt auf der Seite auf "Watch TV AD". Hier der Link. Herrliches Werbevideo, danke Klaus :-))

Alex Bombeck machte ein Foto, als ihr Stanley einen Frosch zerschredderte ;-)

Rafaela Schuda fand Fotos, die eine Untat Tahilas dokumentieren. Foto unten: Tahilas Mama Käthchen findet das von dieser "gehäutete" Sofa ganz bequem :-)

Diese Zerstörung hier geht auf das Konto der halbstarken, süßen Tahila. Herrchen flickte die Angelegenheit mit Hilfe von Tahilas Mama Käthchen :-)).

Das Ohr des falschen Genossen, der mit Käthchen auf dem weichen Innenleben des Sofas saß, war übrigens schon voher ein Kampfopfer ;-) geworden!


Fortsetzung HIER!

English Bulldog
Treffen
NRW
Infos + Berichte



Impressum

Tel.: 05292 1291
Stus Blog
Wohnort

Cornelia Savory-Deermann Cornelia Savory-Deermann

Cornelia
Savory-Deermann
, geboren 1945 in Wuppertal, hat seit inzwischen 37 Jahren Englische Bulldoggen und ist Gründungs- und Ehrenmitglied des "Verein der Freunde Englischer Bulldogs e.V.".

Jetzt sollen die Bulldogs zusätzlich hier ihr eigenes deutsches Weblog bekommen. Jeder Leser kann Blog-Beiträge an Cornelia schicken, Eure Bulldog-Anekdoten, -Fotos und -Tipps für's Blog sind willkommen. Der jeweilige Autor behielt sein Copyright an Bildern und Text, gab aber Cornelia ein einmaliges, unwiderrufbares Nutzungsrecht für eine Veröffentlichung in diesem Blog.


Blog Leser-Spiegel

Herkunft der Blog Leser
Herkunft der Blog Leser



Unser Tierarzt und
Bulldog Spezialist

Tier-Gesundheitszentrum Peter Söhl
Lichtenau/Paderborn




Standard des English Bulldog, gültig seit Oktober 2009



Cornelia´s Bulldogs

"Frieda Fay Happy Day"










"Kosmo Key Feeling Free"











Cornelia´s Bulldogs aus Künstler-Sicht




English Bulldog
Welpen

Wichtige Hinweise zur Welpensuche
und von Zeit zu Zeit Vorstellung guter Würfe:

Update: 21. 3. 2008

Allgemeiner Hinweis:
Betrugswarnung



Rechtsberatung Tierrecht

Kanzlei Fries



Zum Abonnieren empfohlen :

Tasso Newsletter
Kostenloses Online-Abo, alles für Hunde und den Tierschutz allgemein Wichtige erfahren Sie hier sofort!




Buchtipps
Unterhaltung, Gefühl, Kultur und Kunst

Eine Auswahl aus unserer Bibliothek


Buchtipps
Haltung, Zucht und Gesundheit

Eine Auswahl aus unserer Bibliothek



Für alle Seiten, die auf dieser Website verlinkt sind, möchte ich betonen, daß ich keinerlei Einfluß auf deren Gestaltung und Inhalte habe. Deshalb distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und mache mir ihre Inhalte nicht zu eigen!

Die Beiträge der Gastblogger müssen nicht immer meiner eigenen Meinung entsprechen; deshalb schreibt jeder Gastblogger unter seinem eigenen Copyright.

Cornelia Savory-Deermann


Site Meter